Hundespazierung am Sonntag, 18. Oktober 2009

Am Morgen eine grosse Enttäuschung: der Himmel war grau und es regnete. Wie sagt man so schön: Es ist ein Wetter, man sollte keinen Hund nach draussen jagen. Nach dem Mittag gab es doch Hoffnung auf bessere Witterung und so trafen wir uns um 1400 Uhr auf dem Parkplatz in Oetwil a.L. Ein Regenschutz kam vorsichtshalber mit. Neun Hunde mit ihren Begleitpersonen machten sich auf den Weg nach Dietikon (links der Limmat) und wieder zurück nach Oetwil (rechts der Limmat). Der Spaziergang dauerte ca. zwei Stunden. Sowohl zwischen den Menschen wie auch den Hunden kamen keinerlei “Reibereien” auf. Man verstand sich prima. Gismo und Inja genossen ihre Leinenfreiheit und rannten um die Wette, währenddem ältere Hunde sich lieber in der Nähe ihrer HalterInnen aufhielten. Zwischendurch gab es für einige Vierbeiner ein kurzes Bad in der Limmat. Der Wettergott muss ein richtiger Hundeliebhaber sein, denn er liess während fast dem ganzen Spaziergang die Sonne scheinen. Wir genossen einen kurzweiligen Sonntagnachmittag mit gehorsamen und gut erzogenen Hunden. Ein herzliches Dankeschön allen, die teilgenommen haben, speziell Lilo und Köbi, welche aus dem Kanton Schwyz angereist kamen. Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim HUP Hundespaziergang 2010.