Hundespaziergang 2013

Nach all den vergangenen Turbulenzen im Zusammenhang mit Leinenzwang an den Limmatauen und auf der Werdinsel trafen wir uns ganz entspannt zum diesjährigen Hundespaziergang. Punkt 1400 Uhr wurde von Petrus der Wasserhahn abgestellt und so konnten ca. 20 Personen mit ihren Hunden bei trockenem und sonnigem Wetter losmarschieren. Walti Ogi durfte eine stattliche  Anzahl Neumitglieder willkommen heissen. Wiederum aus dem Kanton Schwyz angereist kamen Lilo und Köbi mit ihrem jungen Rüden. Dem Rudel nicht anschliessen konnten sich leider Bettina und Heidi mit der läufigen Cheyenne (man sah sich dann wieder im Kloster Fahr). Während dem Spaziergang gab es weder unter den Hunden, noch unter den Begleitpersonen, noch mit Passanten Raufereien. Es hat sich bestätigt, dass mit gegenseitiger Rücksichtnahme eine Begegnung zwischen Mensch und Hund ohne weiteres möglich ist. Nach ca. 1 ¼ Stunden trafen wir uns im Kloster Fahr zu einem kleinen Umtrunk und zum Plaudern. Es war ein schöner und gemütlicher Nachmittag, welcher zur Wiederholung im 2014 empfohlen wird.